Lesefest 2019

Grußwort der Marburger Stadtoberen


Zum 15. Mal steht beim Marburger Lesefest das Lesen mit vielfältigen Veranstaltungen rund um Bücher, Texte und Illustrationen im Vordergrund. Es gibt wieder zahlreiche Schul- und Kindergartenlesungen sowie auch öffentliche Veranstaltungen mit den diesjährigen Gästen - eine bunte Mischung.

Durch den direkten Kontakt mit den Autoren und Autorinnen erleben die Kinder und Jugendlichen einen ganz neuen Zugang zur Welt der Bücher: Hier kann man direkt Fragen stellen, erfährt Hintergründe zur Entstehung der Geschichten und auch wie das Berufsleben und der Alltag eines Autors oder einer Autorin aussieht.

Ganz neu in diesem Jahr ist der Marburger Literaturpreis für Jugendliche. Initiiert wurde er vom Oberbürgermeister und für die Organisation sind das Marburger Lesefest und der Fachdienst Kultur verantwortlich. Mit diesem Preis wird nun auch das Schreiben von Texten fest im Marburger Lesefest verankert. Alle jugendlichen Marburger Autorinnen und Autoren konnten eine Kurzgeschichte für den Literaturpreis einreichen. Die Preisträger*innen werden am Ende des Lesefests in einer feierlichen Preisverleihung öffentlich vorgestellt. Man darf also gespannt sein!

Bücher sind oftmals das Fenster zu einer neuen oder fremden Welt, sie erzählen von Menschen, Schicksalen und Kulturen und eröffnen den Lesenden immer wieder neue Horizonte.

Wir wünschen allen Lesfest-Teilnehmer*innen einen erlebnisreichen Blick durch das Fenster hinaus in die Welt der Bücher und Geschichten.

P.S.: Wie jedes Jahr können Marburger Kitas und Kindergärten wieder eine Wunschlesung ihrer Lieblingsgeschichte gewinnen, die eine/r der drei Marburger Stadtoberen ihnen schenkt! (Dazu einfach das Lesefest-Büro bis zum 07.02.2019 kontaktieren.)

stadtobere

Dr. Thomas Spies, Oberbürgermeister,
Wieland Stötzel, Bürgermeister,
Kirsten Dinnebier, Stadträtin

 

logo lf 10j
Das Marburger Lesefest dankt der Universitätsstadt Marburg für die freundliche Unterstützung!
zurück zum Programm